SAMMLUNG HÜBNER

Gustav Wilhelm Peterson

Beruflicher Werdegang:

Studium der Rechte und Cameralia in Königsberg
Auditor, u.a. in Coblenz 1839
15.10.1842 Etatsmäßiger Intendantur-Assessor (zum 8.3.1842), u.a. in Posen
21.05.1846 Militär-Intendantur-Rath beim 2.Armee-Corps.
06.08.1852 Versetzung zur Oberrechnungskammer in Potsdam.
25.12.1852 Ernennung zum Geheimen Oberrechnungs-und vortragenden Rath bei der Oberrechnungskammer
23.01.1866 Verleihung des Rothen-Adler-Ordens 3. Klasse mit Schleife
16.08 1869 Ernennung zum Rath 2. Klasse.
27.09.1869 Ernennung zum Direktor des Rechnungshofes des Norddeutschen Bundes.
21.01.1872 Verleihung des Rothen Adlerordens 2. Klasse mit Eichenlaub.
22.04.1872 Verleihung des Komturkreuzes mit Stern des österr. Franz-Josef-Ordens. Seit 1873 Direktor des Rechnungshofes des Deutschen Reiches.
1877 aus gesundheitlichen Gründen “Zurruhesetzung”
Verstorben am 12.8.1877 in Potsdam


Anmerkung:
Präsident der Oberrechnungskammer war bis 1868 Geheimrat von Bötticher, sodann Geheimrat von Stünzner, Vizepräsident etwa bis 1869 (?) Geheimrat Wallach.

 

Gustav Peterson als Königsberger Student 1835

Gustav Peterson 1835 als Student in Königsberg
Zeichnung von C.H. Steffens.                                            Deutscher Privatbesitz

ARCHIVALIEN hierzu:

  • Urkunden ab 1750
  • Fotos
  • Korrespondenzen
  • Lebenserinnerungen
  • Familiendokumente
  • Presseartikel der Zeit
  • Publikationen

GUSTAV WILHELM PETERSON (1812-1877)

Kaiserlicher Direktor des
Rechnungs-Hofes des Deutschen Reichs

(heutige Nachfolgeeinrichtung ist
der  Bundesrechnungshof)

Geboren am 25.11.1812 in Kolberg
Gestorben am I2.08.1877 in Potsdam

Eltern:
Daniel Wilhelm Peterson, Proviantmeister,
später Militär=lntendantur=Rath
Louise Peterson, geb. Wahnschaffe

Heirat:
Wilhelmine Louise Therese Emilie von Stosch
am 5.12.1846 in Berlin.

Kinder:

  • Erich Peterson, 1847 -1911, zuletzt Generalstaatsanwalt in Kiel.
  • Louise Peterson, 1855 -1935,
    verh. mit Prof.Dr. Hans Hübner,
    Ordinarius für Chemie an der Universität Göttingen.

     
Gedenk-Buch Gustav u. Louise Peterson
Visitenkarte Gustav Peterson
Peterson Ernennungsurkunde
Gustav Peterson im Kreis der Mitglieder der Oberrechnungskammer

1. Reihe: 2.v l: Geheimrat Iffland,  3 v l  Gustav Peterson,   4. v l  Prüfungsrat (??), 5. v l: Geheimrat Messerschmidt
                                                                                                   zu seinem Jubiläum                                           Foto: sammlunghuebner.de

Rechnungshof des Deutschen Reiches in Potsdam um 1937